LANGUAGE: EN | DE | PT | CN

Diversität fördern

Diversität und Inklusion sind für unseren Erfolg in der Zukunft entscheidend. Es hat sich gezeigt, dass Teams mit hoher Diversität im heutigen globalisierten Geschäftsumfeld produktiver und besser gerüstet sind, um erfolgreich zu sein. Bei Diversität geht es darum, MitarbeiterInnen jedes Hintergrunds willkommen zu heißen und wertzuschätzen.

 

Wir bekennen uns dazu, Chancengleichheit für alle zu bieten, unabhängig von Geschlecht, Rasse, Behinderung, ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, Alter oder anderen Unterschieden.

Unser Ziel

Im Vordergrund steht zunächst die Verbesserung der Geschlechterdiversität unseres Unternehmens. Wir haben uns verpflichtet, dass in unserem Verwaltungsrat und der oberen Führungsebene 33% Frauen vertreten sein sollen (Executive Management Team und direkt unterstellte Mitarbeiter).

 

Unser Ansatz

2018 haben zwei weitere Frauen die Ernennung als Aufsichtsratsmitglieder angenommen. Damit liegt der Frauenanteil in unserem Verwaltungsrat bei 25%, eine erfreuliche Verbesserung gegenüber dem Wert von 10% im Vorjahr. Auch in unserem EMT wurden Fortschritte erzielt. Bis Ende 2018 machten Frauen 22% der obersten Führungsebene aus, nach 13% im Jahr 2017. Werden jedoch die direkt an das EMT berichtenden MitarbeiterInnen berücksichtigt, betrug der Frauenanteil 2018 nur 12%. In diesem Bereich liegt somit noch viel Arbeit vor uns.

Frauenanteil in Führungspositionen

 

Weiblich

Männlich

MitarbeiterInnen gesamt

 

Mitarbeiter-zahl

%

Mitarbeiter-zahl

%

 

Executive Management Team („EMT“)

2

22%

7

78%

9

Direkt dem EMT unterstellte MitarbeiterInnen

5

10%

45

90%

50

Gesamt

7

12%

52

88%

59

 

Unsere Pläne für 2019 und darüber hinaus

Wir wollen die größten Hürden, mit denen Frauen in einer nach wie vor vorwiegend männlich dominierten Industrie konfrontiert sind, identifizieren und ansprechen sowie neue Initiativen starten, um diese Themen aufzugreifen. Wir bekennen uns dazu, mehr Frauen in Führungspositionen einzustellen, zu halten und zu befördern. Nach unserer Notierung an der Londoner Börse im Jahr 2017 haben wir das im Hampton-Alexander Review angeführte Ziel von 33% Frauen in der obersten Führungsebene verabschiedet. Angesichts unseres kürzlich erfolgten Zusammenschlusses glauben wir, dass wir das Ziel von 33% bis 2025 erreichen können.